ecuador-schildkroete ecuador-galapagos-reisen wwf-colibri-projekte
riesenschildkroete-galapagos galapagos-reisen galapagos-inseln colibri-reiseveranstalter
colibri-erlebnisreisen

Praktische Reiseinformationen für Ecuador Reisen

 

Wie ist die Sicherheitslage in Ecuador?

Ecuador ist eine Präsidialrepublik, wobei der Präsident gleichzeitig Regierungschef und Befehlshaber der Armee ist. Obwohl das Land unter diversen Problemen leidet, ist die politische Lage sehr stabil und Ecuador gilt schon seit vielen Jahren als das friedlichste Land Südamerikas. Umfangreiche Informationen finden Sie unter www.auswaertiges-amt.de .

Wie ist die wirtschaftliche Situation in Ecuador?

Dank der Vielseitigkeit von Ecuadors Landschaft mit den verschiedenen Klima- und Anbauzonen bietet sich dem Land eine reichhaltige Palette an Exportmöglichkeiten. Es werden Bananen, Blumen, Shrimps, Kaffee, Kakao und Früchte exportiert. Die wichtigste Einnahmequelle ist jedoch nach wie vor die Erdölgewinnung im Amazonasgebiet. Der Tourismus gehört ebenfalls zu den wichtigen Devisenbringern. Weitere Informationen finden Sie ebenfalls unter www.auswaertiges-amt.de .


Wie ist das Klima in Ecuador?

Nach Ecuador kann man das ganze hindurch reisen. Zwischen den verschiedenen Jahreszeiten gibt es keine großen Temperaturschwankungen. Die Temperaturunterschiede in den diversen Höhenlagen können innerhalb des Landes je nach Standort extrem sein. Die folgenden Angaben geben Ihnen einen ungefähren Überblick:

- Sierra / Andines Hochland
- Juni bis September sowie Dezember bis Februar: beste Reisezeit ("Sommer")
- tagsüber Temperaturen zwischen 15 und 26 Grad (ganzjährig)
- je höher man sich befindet, desto niedriger sind die Temperaturen
- Oriente / Selva / Dschungel
- ganzjährig regnerisch, Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad
- hohe Luftfeuchtigkeit
- tropisches Klima
- Costa / Küste
- Dezember bis Mai: viele Niederschläge (oft nachts)
- tagsüber tropisch-heiss und schwül (28-35 Grad), aber beste Zeit für Strandurlaub
- Juli-November: oft bewölkt, in den südlichen Küstenregionen oft etwas kühler
- Galapagosinseln

Dezember bis April: tropisch warm und feucht, Wassertemperatur zwischen 24 und 28 Grad, kurze heftige Regenschauer

sonst: angenehm warm, Wassertemperatur zwischen 18 und 24 Grad

Umfangreiche Informationen zum Wetter und zu den Temperaturen finden Sie im Internet.

Wie hoch liegt Quito und kann es Probleme wegen der Höhenlage geben?

Quito liegt auf einer Höhe von 2.850 m. Die höchsten Berge in Ecuador sind über 6.000 Meter hoch. Sie sollten sich deshalb während Ihrer Reise bewusst sein, dass sich der Körper zuerst an diese Höhenlagen gewöhnen muss und die Reise ruhig beginnen. Wenn Sie zu Bluthochdruck oder Kreislaufproblemen neigen, empfiehlt sich eine Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Welche Sprachen werden gesprochen?

Die Landessprache Ecuadors ist Spanisch. Viele Indios im Hochland der Sierra sind jedoch zweisprachig. Neben Spanisch sprechen sie Quechua. In den Regenwäldern leben Indios, die noch andere, ureigene Sprachen und Dialekte sprechen. Allerdings kommt man gerade in den grösseren Städten auch sehr gut mit Englisch aus.


Wie sicher ist Ecuador als Reiseland?

Ecuador ist ein sicheres Reiseland. Allerdings sollte man nicht sorglos mit seinen Wertsachen umgehen. Taschendiebstähle sind häufig, besonders dort wo sich viele Touristen aufhalten, wie z. B. in der Altstadt von Quito. Am besten bewahrt man seine Wertsachen in einem Geldgürtel auf, der unter der Kleidung getragen werden sollte. Ein Vorteil ist auch, in einer Gruppe zu reisen.


Was ist in Bezug auf Bettler zu beachten?

Vor Kirchen und Sehenswürdigkeiten trifft man gelegentlich auf alte und behinderte Menschen, die von den Einheimischen Almosen bekommen. In den großen Städten trifft man gelegentlich auf kleine Kinder die um etwas Geld bitten, oft arbeiten sie schon in jungen Jahren als Schuhputzer oder verkaufen Süssigkeiten. Letztlich liegt es an jedem selbst, ob, was und wieviel man gibt. Man sollte sich ruhig mal die Schuhe putzen lassen, ohne dabei Gewissensbisse haben zu müßen, um den Kindern eine kleine Verdienstmöglichkeit zu bieten, jede Arbeit ist besser als zu betteln. Generell ist Feingefühl geboten, was den Umgang mit Bettlern angeht.

 

Kann man ohne Probleme mit Kindern reisen?

Generell ist Reisen mit kleinen Kindern in Ecuador nur bedingt zu empfehlen. Die hygienischen Bedingungen gerade in abgelegeneren Gebieten, das Klima und die weiten Strecken können die Reisen für Kleinkinder doch recht beschwerlich machen. Ausserdem werden Kinder unter 7 Jahren auf vielen Galapagos-Yachten und -Schiffen und einigen Amazonas-Lodges aus Sicherheitsgründen ( Unfallgefahr ) nicht akzeptiert.


Wie ist die Zeitverschiebung zwischen mitteleuropäischer und ecuatorianischer Zeit?

Die Zeitdifferenz zu Mitteleuropa beträgt minus 6 Stunden im Winter (Galapagos minus 7 Stunden) und minus 7 Stunden im Sommer (Galapagos minus 8 Stunden).

 

Wie sieht es aus mit Post, Telefon und Internet?

Post nach Europa ist mindestens 10 Tage unterwegs und wird meist schneller befördert als Briefe aus Europa. Ein Luftpostbrief von Quito nach Europa dauert etwa 1 Woche. Noch ist es am sichersten Postsendungen in Quito oder Guayaquil aufzugeben. Empfehlenswert sind die städtischen Postämter und Lufthansa-Büros, die frankierte Briefe entgegennehmen und schnell und zuverlässig nach Deutschland befördern.

Gespräche nach Europa kosten ca. 45 Cent pro Minute. Ausserdem kann man hier auch Telefonkarten kaufen. Man kann auch aus einem der zahlreichen "Internet-Cafés" in Quito nach Hause telefonieren. Übers Internet kostet eine Minute ca. 16 Cents.

Vorwahlen von und nach Europa:
nach Ecuador: 00593 (Quito: +2+Nummer)
nach Deutschland: 0049
in die Schweiz: 0041
nach Österreich: 0043

Um den Kontakt nach Hause während einer Reise über E-Mail aufrechtzuerhalten, oder sich über das Geschehen in aller Welt zu informieren, empfiehlt sich vor allem das Internet. In den großen Städten Ecuadors, vor allem in Quito haben sich zahlreiche Internet-Cafes angesiedelt, die eine Stunde Nutzung für etwa 80 Cent anbieten. Zudem kann über das Internet günstig nach Europa telefoniert werden. In Quito befinden sich die meisten in der Strasse Juan Leon Mera, wo auch viele Bars zu finden sind.


Was für ein Stromnetz existiert in Ecuador?

Was für ein Stromnetz existiert in Ecuador?
Es gibt 110 V Wechselstrom mit amerikanischen Steckern. Ihre Elektrogeräte sollten daher auf 110 V umschaltbar sein. Einen Adapter für die speziellen Steckdosen erhalten Sie in vielen Elektrofachgeschäften, besser ist allerdings Sie bringen die entsprechenden Adapter von zu Hause mit.


Wie ist das Nachtleben in Ecuador?

Wie jede Großstadt haben natürlich auch die großen Städte Ecuadors eine Menge zu bieten, fuer jeden Geschmack finden sich Restaurants, Bars und Diskotheken. Vor allem sollte man in das Nachtleben Quitos eintauchen, dass Sie durch einen ganz besonderen Flair in seinen Bann zieht. Die "Mariscal", das Touristen- und Vergnügungsviertel in Quito, ist hierfür besonders gut geeignet.

Besonders empfehlenswert sind:

Cafe Sutra: gemütliches Internet-Café zum Plaudern, Essen und Cocktail-schlürfen (Juan Leon Mera y Calama)

No-Bar: In-Disco mit nationaler und internationaler Musik, gute Cuba Libre (Juan Leon Mera y Calama)

Cafecito: gemütliches Café (Cordero y Reina Victoria)

Seseribó: Salsa-Diskothek (Veintimilla y 12 de Octubre)

Pobre Diablo: urige Kneipe (Isabel la Católica)

 

Welche wichtigen Feiertage und Feste gibt es in Ecuador?

01. Januar

Neujahr (Año nuevo)

12. Februar

Tag der Entdeckung des Amazonas (Día del Oriente)

01. Mai

Tag der Arbeit (Día del trabajo)

24. Mai

Tag der Schlacht am Pichincha (Batalla de Pichincha)

24. Juli

Geburtstag von Simón Bolívar (Nacimiento de Bolívar)

10. August

Unabhängigkeitstag von Quito (Primer grito de Independencia/in Quito)

09. Oktober

Unabhängigkeitstag von Guayaquil (Independencia de Guayaquil)

12. Oktober

Entdeckung Amerikas (Día de la Raza)

02.November

Allerheiligen (Día de los difuntos)

03. November

Unabhängigkeitstag von Cuenca (Independencia de Cuenca)

06. Dezember

Gründungstag Quitos (Fundación de Quito/nur in Quito)

25.Dezember

Weihnachten (Navidad)

 

Dazu kommt noch der Karfreitag, als beweglicher Feiertag (Viernes Santo).

01. Januar

Landesweit Neujahrsfeste mit Tanz und Verkleidung

 

06. Januar

Landesweit Fest der Heiligen Drei Könige mit Folkloretänzen

 

Februar

Karnevalstage in Ecuador (variierend)

 

24. Juni

Otavalo und Guamote: Johannesfest mit Tanz und anderen Vorführungen

 

3.-5.August

Esmeraldas: Fest der Unabhängigkeit mit Marimbas und Afro-Amerikanischer Folklore

 

2.-5. September

Otavalo: Yamorfest mit vielen Attraktionen, Hahnenkampf, Folklore, Musik und Tanz

 

8.-9. September

Sangolquí: Tanz und Stierkampf

 

3. November

Cuenca: Stadtfest der Unabhängigkeit mit Musik und Tanz

 

1.-6. Dezember

Quito: Fiestas de Quito (viele Attraktionen, Stierkampf, etc.)

 

28. Dezember

Landesweit Umzüge zum Tag der Narren

 

31. Dezember

Silvester; landesweit Tanz und Verbrennung von Politikerpuppen

 


Welche Indiomärkte finden regelmäßig statt?

Im Hochland finden fast täglich Indianermärkte statt. Dabei bietet der Indiomarkt in Otavalo das breiteste Warenangebot.

Montags:
Ambato (der größte Markt Ecuadors)
Dienstags:
Latacunga
Mittwochs:
Pujilí (Gebrauchsgüter und Lebensmittel)
Donnerstags:
Saquisilí (Lebensmittel, Gebrauchsgüter, Kunsthandwerk)
Samstags:
Otavalo (Kunsthandwerk, Lebensmittel, Gebrauchsgüter, Tiere)
Riobamba (Gebrauchsgüter, Kunsthandwerk)
Latacunga (Gebrauchsgüter und Taschen aus Agave-Fasern)
Sonntags:
Pujilí, Machachi, Gualaceo (Lebensmittel und Gebrauchsgegenstände)
Sangolqui (Kunsthandwerk)
Cotacachi (Lederwaren)

Wie ist die ecuadorianische Küche?

Die ecuadorianische Küche ist äusserst vielseitig und sehr schmackhaft. Neben viel Fisch und Fleisch werden Kartoffeln, Reis, Mais, Bananen und vieles mehr zubereitet. Einige typische Spezialitäten sind "Cebiche", ein Cocktail aus Fisch und Meeresfrüchten als kalte Suppe zubereitet, "Locro", eine Kartoffelsuppe und die zahlreichen frischen Fruchtsäfte, oftmals aus exotischen Früchten zubereitet, die wir in Europa nicht kennen. In den grossen Städten und in vielen Hotels wird ebenfalls internationale Küche angeboten.


Welche Empfehlungen gelten für das Trinkgeld?

5-10 USD pro Tag/Person für den Reiseleiter und USD 3-5 pro Tag/Person für den Fahrer sind üblich. Bei Gruppenreisen empfehlen wir etwa USD 2 pro Tag/Person für den Reiseleiter und ca. USD 1 pro Tag/Person für den Busfahrer. Auf Galapagos sind USD 5 pro Tag und Person für die Crew und USD 3 pro Tag/Person für Ihren Naturführer angemessen. Taxifahrer erwarten kein grundsätzlich kein Trinkgeld, es empfiehlt sich jedoch den Fahrpreis aufzurunden. Kellner bekommen ca. 5 % des Rechnungsbetrages.

Die hier angegebenen Beträge sind natürlich nur Richtwerte. Ob und wieviel Trinkgeld Sie geben wollen, bestimmen ganz allein Sie und dies hängt natürlich auch von der Qualität der entsprechenden Dienstleistung ab.


Wie ist die Besteuerung in Ecuador?

Generell werden auf alle Leistungen und Gütern 12 % Mehrwertsteuer addiert. Diese Steuer ist nicht in allen Geschäften und Supermärkten im ausgeschilderten Preis eingeschlossen, sondern wird häufig erst bei Zahlung an der Kasse aufgeschlagen. In Restaurants und Hotels kommt oft zusätzlich noch eine Serviceabgabe von 10 % hinzu. Auch hier wird häufig der Nettopreis angegeben. Die entsprechenden Steuern werden dann auf der Rechnung hinzugefügt. In allen Geschäften, Restaurants und Hotels wird in der Regel darauf hingewiesen, ob es sich um Netto- oder Bruttopreise handelt.


Wie ist die Verpflegung während der Reisen?

Bitte achten Sie auf die Hinweise in den Programmen, was die Verpflegungsleistungen angeht (F: Frühstück / M: Mittagessen oder Lunch / A: Abendessen). Wenn es nicht speziell erwähnt ist, sind in unseren Leistungen keine Mahlzeiten eingeschlossen. Die Nebenkosten für Essen und Trinken sind generell in Ecuador deutlich günstiger als in Europa. Sollten Sie eine bestimmte Ernährung, z.B. vegetarisch, wünschen, geben Sie dies bitte bei Ihrer Anmeldung an.


Was gilt es, bezüglich unserer Preise zu beachten?

Unsere Preise sind in Euro und pro Person angegeben. Hierbei gilt in der Regel die Unterkunftleistung Doppelzimmer. Bei Einzelreisen kann es zu einem Einzelzimmerzuschlag kommen.

Wir behalten uns das Recht vor Preise und Hotels zu ändern ( Details hierzu in den allg. Reisebedingungen ).

Welche Unterkünfte gibt es bei unseren Touren?

Hotels:
Der Hotelstandard in Ecuador ist sehr gut. Wir haben für unsere Reisen je nach Standard Hotels der guten Mittelklasse, der ersten Klasse bis hin zur Luxusklasse ausgewählt. Die Unterbringung erfolgt soweit nicht anders ausgeschrieben immer im Doppelzimmer mit Privatbad. Bei Einzelreisen kann es zu einem Einzelzimmerzuschlag kommen.

Hosterias/Haciendas:
Hier sind die Unterkünfte in ehemaligen Gutshäusern, die Typisch für Ecuador sind. Oft befinden sie sich inmitten einer grosszügigen Gartenanlage. Die Zimmer sind oft relativ gross und auf sehr individuelle Weise und mit viel Charme eingerichtet. Diese Unterkünfte sind bequem und gemütlich. Auch hier erfolgt die Unterbringung soweit nicht anders ausgeschrieben in Doppelzimmern mit Privatbad. Bei Einzelreisen kann es zu einem Einzelzimmerzuschlag kommen.

Wenn nicht anders ausgeschrieben, handelt es sich bei unseren Unterkünften immer um Standardzimmer.

Ist eine besondere körperliche Fitness für die Touren notwendig?

Einige Wanderungen, Trekkingtouren sowie natürlich die Abenteuer- und Bergreisen erfordern eine gute bzw. ausgezeichnete körperliche Fitness. Es sollte im Einzelfalle Rücksprache mit uns gehalten werden und eventuell der Hausarzt konsultiert werden, um Enttäuschungen vorzubeugen.

-nach oben -