ecuador-schildkroete ecuador-galapagos-reisen wwf-colibri-projekte
riesenschildkroete-galapagos galapagos-reisen galapagos-inseln colibri-reiseveranstalter
colibri-erlebnisreisen

Praktische Reiseinformationen für Galápagos Reisen:

Was ist speziell auf den Galapagosinseln bezüglich des Naturschutzes zu beachten?

Die Natur der Galapagosinseln kann in Ihrer Schönheit und Vielfalt nur bewahrt werden, wenn sich die Besucher an die folgenden 12 Regeln halten, die von der Nationalparkverwaltung aufgestellt wurden:

01. Berühren Sie keine Tiere
02. Füttern Sie keine Tiere, denn es stört die Tiere in ihrem natürlichen Verhalten
03. Scheuchen Sie keine nistenden Vögel auf
04. Nehmen Sie keine Tiere, Pflanzen oder Teile von diesen als Andenken mit
05. Kaufen Sie keine Souveniers, die aus Tier- oder Pflanzenteilen hergestellt sind
06. Bringen Sie keine Pflanzen und Tiere vom Festland auf die Inseln oder von einer Insel zur anderen, da jede Insel ihr eigenes, empfindliches Ökosystem hat, das nicht gestört werden darf
07. Bringen Sie keine Lebensmittel auf die Insel mit
08. Das Wegwerfen von Abfällen ist selbstverständlich verboten
09. Ritzen oder schreiben Sie Ihren Namen nicht in Bäume oder Felsblöcke
10. Befolgen Sie stets die Anweisungen Ihres Naturführers
11. Die Besucherstandorte und markierten Wege dürfen nicht verlassen werden
12. Machen Sie unachtsame Besucher auf die Nationalparkregeln aufmerksam

Helfen auch Sie mit, dieses einzigartige Paradies auf Erden zu erhalten!!!


Wie erreicht man die Inseln?

Von Quito (über Guayaquil) und Guayaquil aus es gibt mehrer morgendliche Flüge nach Baltra oder San Cristobal (Galapagos). Flugzeit von Quito nach Guayaquil ist ungefähr 45 Minuten und von Guayaquil nach Galapagos ca. 90 Minuten. Für alle Kreuzfahrten, werden automatisch von uns die entsprechenden Flugtickets organisiert. Da die Flüge früh am Morgen stattfinden, ist eine Anreise nach Ecuador spätestens einen Tag vor Reiseantritt auf den Galapagosinseln nötig.


Gibt es Gepäckrestriktionen für Galapagos?

Man darf nur einen Koffer (bis 20 kg) und ein Handgepäckstück auf die Inseln mitnehmen.


Welche zusätzliche Kosten fallen für Galapagos an?

Nicht eingeschlossen in unsere Galapagos-Reisen sind:

- Nationalparkgebühr von z.Z. 100 USD (bar am Flughafen in Galapagos zu entrichten)
- International Flughafengebühren z.Z. 32 USD
- Getränke ausser Wasser, Tee und Kaffee
- Trinkgelder
- je nach Schiff Schnorchelausrüstung und Neoprenanzüge
- Reiseversicherung


Was sollte mitgebracht werden?

Sie benötigen Ihren Reisepass, US Dollar in Bargeld und sollten auch Ihre Kreditkarte nicht vergessen. Dadurch, das die Galapagosinseln mitten auf dem Äquator gelegen sind, ist das Klima normalerweise mild und warm. Leichte Kleidung und nur ein paar warme Kleidungsstücke für die Abende oder für Regenwetter sind auf den Inseln angebracht.

Für den Fall, dass es regnet, sollten Sie eine Regenjacke mitnehmen sowie Badesachen zum Schwimmen. Eine kleine Tasche oder ein Rucksack für die Exkursionen wäre vorteilhaft, eine Wasserflasche und 1 Paar Wanderschuhe und/oder ein Paar Wandersandalen, die nass werden dürfen (die Schuhe werden bei einer Nasslandung, d.h. wenn Sie vom Beiboot aus kurz durch das flache Wasser waten müssen, um an Land zu gelangen, nass ).

Die Sonneneinstrahlung am Äquator ist sehr stark, daher versichern Sie sich vor der Abreise, Ihren Sonnenschutz eingepackt zu haben (mindestens LSF 15 ist erforderlich!). Weiter sind Sunblocker, Sonnenbrille und ein Hut mit breiter Krempe unbedingt empfehlenswert.

Auf den Inseln gibt es keine großen Einkaufsmöglichkeiten und daher sollten Sie sich nicht darauf verlassen, dort Dinge kaufen zu können. Besonders sollten Sie an genügend Filme und Batterien für Ihre Kamera denken, denn auf den Inseln sind diese oft nicht in guter Qualität.

Vergessen Sie nicht, Ihre Kamera mitzubringen, Sie würden es bereuen, Sie vergessen zu haben. Weiter nützlich sind Insektenschutzmittel, ein Reisewecker, Fernglas, Taschenlampe, Schnorchelausrüstung und für längere Schnorchelgänge ein Neoprenanzug (einige Boote bieten die letzteren zwei Dinge an, aber oft ist nur eine begrenzte Menge verfügbar ).


Darf an Bord des Schiffes geraucht werden?

Es ist nicht erlaubt, in den Kabinen oder auf den Inseln zu rauchen. Auf den kleinen Schiffen darf teilweise auf dem Deck geraucht werden, die großen Kreuzfahrtschiffe bieten ausgewiesene Raucherzonen.


Gibt es auf den Inseln die Möglichkeit Geld zu wechseln?

In der "Banco de Pacifico" in Puerto Ayora (Santa Cruz) und Puerto Baquerizo Moreno ( San Cristóbal ) können Dollar abgehoben werden. Diese hat von Montag bis Freitag von jeweils 8:00 - 15:30 Uhr geöffnet. Der Geldautomat akzeptiert nur Mastercard und Cirrus (arbeitet von 7:00 - 23:30 Uhr, funktioniert leider nicht immer).


Wie hoch ist die Stromspannung an Bord?

Die Spannung auf den meisten Schiffen beträgt 110 Volt, 60 HZ. Wenige Schiffe bieten auch 220Volt.


Ist es möglich, nach Hause zu telefonieren?

Die meisten Schiffe haben nur ein Telefon, um das Festland im Notfall zu kontaktieren. Aber alle Schiffe machen einen Zwischenstop in Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz, von wo aus Sie zu Hause anrufen können oder in einem Internetcafe emails versenden können. Einige Schiffe machen auch einen Stop in Puerto Baquerizo Moreno ( San Cristobal ). Hier gibt es ebenfalls gute Möglichkeiten zum telefonieren und e-mailen.


Sind Kinder an Bord erlaubt?

Kinder unter 7 Jahren sind nicht an Bord erlaubt. Die strikten Verhaltensregeln und Restriktionen der Inseln wären für kleine Kinder ungeeignet.


Sind Einzel- oder 3-Personen Kabinen verfügbar?

Auf den meisten Schiffen sind Einzel- und auf einigen Schiffen 3-Bettkabinen gegen Aufpreis verfügbar.


Ist eine besondere körperliche Fitness notwendig?

Manche der Wanderungen auf den Inseln können etwas anstrengend werden und erfordern eine gute körperliche Fitness. Insbesondere die grossen Schiffe bieten oftmals verschiedene Alternativen an, aus den jeder seine Wunschaktivität heraussuchen kann.


Gibt es auf den Galapagos Inseln medizinische Versorgung?

Auf den Galapagosinseln gibt es nur Erste Hilfe Vorrichtungen. Alle Kreuzfahrtschiffe haben Funkkontakt mit dem Festland für Notfälle. Einige der großen Schiffe haben einen Arzt an Bord und eine Krankenstation. Auf den Inseln gibt es jedoch nur kleine Krankenhäuser und im Falle ernsthafter Erkrankungen oder Verletzungen müssten Sie zum Festland zurückkehren.


Kommt Seekrankheit oft vor?

Die meisten Passagiere sind nicht von Seekrankheit betroffen. Doch rauhe See oder die ständige Bewegung des Schiffes können Übelkeit auslösen. Wenn Sie wissen, dass Sie zu Übelkeit auf Schiffen neigen, sollten Sie sich unbedingt entsprechende Tabletten von Ihrem Hausarzt geben lassen.


Gibt es spezielle Mahlzeiten für Vegetarier, Allergiker oder Diabetiker?

Sie sollten uns spätestens zwei Wochen vor Beginn Ihrer Kreuzfahrt diesbezügliche Wünsche mitteilen, damit wir Ihnen die entsprechenden Mahlzeiten organisieren können.


Wieviel Trinkgeld ist für die Führer und die Crew angemessen?

Letztendlich liegt es an Ihnen, ob und wieviel Trinkgeld Sie geben möchten. Auf den Galapagosinseln ist dies üblich. Wenn man mit dem Service zufrieden war, empfehlen wir insgesamt zwischen 5-10% des Kreuzfahrtpreises an Trinkgeld zu geben.


Was für Führer begleiten Sie auf Ihren Ausflügen?

 

Alle unsere Kreuzfahrten werden von Naturführern der Klasse II und III begleitet, die Englisch sprechen und über sehr gute Kenntnisse der Tier- und Pflanzenwelt der Inseln verfügen. Sie wurden alle von der Charles Darwin Forschungsstation geschult und haben eine Lizenz des Nationalparks.


Was versteht man unter einer Nasslandung?

 

Ein kleines Boot, dass "Panga" genannt wird, bringt Sie von Ihrem Schiff aus zum Ufer der entsprechenden Insel. Einige dieser Landungen können "trocken" sein, das heisst, dass Sie direkt die Insel vom "Panga" aus betreten können. Unter Nasslandungen versteht man, dass Sie die Distanz zwischen dem Beiboot und dem Land durch das bis zu knietiefe Wasser waten müssen. Hierbei kann das Wasser schon mal spritzen, so dass Sie Ihre Kamera in eine Plastiktüte packen sollten!